Ebbe & Flut® Das Reitbodensystem mit automatischer
Feuchte­regelung

Individuell wählbare Bodenbeschaffenheit – die Tretschicht kann damit den gewünschten Anforderungen angepasst werden

Optimale Oberflächen für Innen- und Außenbereiche

  • Individuell wählbare Bodenbeschaffenheit – die Tretschicht kann damit den gewünschten Anforderungen angepasst werden

  • Praxiserprobter Zweischichtaufbau fördert einen schnelleren Wassertransport im System – schnellst mögliche Bereitbarkeit von Außenplätzen auch nach heftigen Niederschlägen – sichert konstante Bedingungen auch im Turniereinsatz.

  • Gleichbleibender Feuchtegehalt über den gesamten Systemaufbau mit einer optimierten Stabilität und Elastizität – fördert ein sicheres und schonendes Auf- und Abfußen der Pferde.

  • Der Reitboden ist immer feucht, dadurch fast keine Staubentwicklung – gesundheitsfreundlich für Pferde, Reiter und Zuschauer.

  • Nur das an der Oberfläche verdunstete Wasser muss ersetzt werden und nur das überschüssige Niederschlagswasser wird automatisch abgeführt, d.h. keine Verluste durch Versickerung oder Verwehungen – der Wasserverbrauch wird dadurch verringert.

  • Der Reitsand hat durch den rezeptgenauen Kornaufbau aus industrieller Herstellung definierte Qualitätsparameter ohne Schlämmkornanteil – Zusatzstoffe können auf ein Mindestmaß beschränkt bleiben.

  • Überdurchschnittlich lange Lebensdauer bei richtiger Pflege.

  • Die Verwendung von reinen mineralischen Komponenten lässt den weitestgehenden Verzicht von Zusatzstoffen zu.

Aus der Natur kennt man, dass Meeressand durch den Ebbe und Flut-Gezeiteneffekt bei der Überspülung in einen gleichmäßig dichten Oberflächenzustand gebracht wird. Solange der Sand feucht bleibt, behält er seine Stabilität bei. Belastungen können aufgenommen und Energie teilweise wieder abgegeben werden.

Der Vorteil dieses natürlichen Phänomens wird mit dem tegra EBBE & FLUT® System auf die Eigenschaften eines Reitplatzes übertragen und dabei so optimiert, dass der Wasserstand in der Tretschicht nicht nur stabil gehalten, sondern auch automatisch reguliert werden kann.

Ist die Tretschicht zu nass, wird ihr vollautomatisch Wasser entzogen (Ebbe); ist sie zu trocken, wird das Wasser dem Bedarf entsprechend wieder zugeführt (Flut). So lässt tegra EBBE & FLUT® für nahezu jeden Einsatzbereich optimale Oberflächeneigenschaften zu und behält diese auch dauerhaft bei.

tegra EBBE & FLUT® im Systemaufbau

  • Ein Drainagerohr-System wird in einer Art ­Bodenwanne aus einer wasserstauenden Erdfolie verlegt und an einen Ausgleichsschacht außerhalb der Reitfläche angeschlossen.
  • Die untere Drainschicht besteht aus einem etwas grobkörnigeren Sand mit hohem Porenanteil – als Puffer zum Wasserspeichern und zum schnelleren
    Wassertransport.
  • Die Tretschicht besteht aus einer von tegra vorgege­benen Rezeptur eines hochwertigen, feinkörnigen Quarzsandes aus industrieller Produktion mit hoher Kapillarität.
  • Die tegra Spezialsteuerung misst, korrespondierend zum Sandaufbau, in dem verbundenen Schachtsystem laufend den eingestellten Wasserstand und gleicht Abweichungen automatisch wieder aus.
  • Bei Niederschlägen wird das überschüssige Wasser über die Drainage abgepumpt. Trocknet der Reitboden anschließend wieder aus, wird durch die Drainage in entgegengesetzter Richtung Wasser zugeführt.

Optionale Ergänzungen

  • individuelle Umrandungslösungen aus Hartholz, Betonborden oder Naturstein
  • tegra GEOPAD, die umweltverträglichen Vlies- und Faserstoffe zum Einmischen in die Tretschicht
  • Frostschutzwächter im Hauptschacht
  • Schaltuhr zur zeitabhängigen Einstellung des ­Wasserstandes
  • Service- und Wartungsvertrag mit regelmäßigem Check
  • spezielle Bodenpflegegeräte für jede Tretschicht­variante
  1. Spezialsandaufbau
  2. Anstaubereich
  3. Drainagesystem
  4. Folie
  5. Ausgleichsschacht
  6. Wasserzuleitung/Wasserableitung
  7. anstehender Boden